Beitrag lesen...

Aus der Distanz von nunmehr 60 Jahren sind die Vorgänge von damals einfach unbegreiflich. Natürlich wussten die Lingener nicht; was den Geächteten bevorstand,  vielleicht ahnte man es nur dunkel. Natürlich versetzte der Terror der Gestapo alle in Angst und hielt sie von Protesten ab, natürlich stand man mitten im Krieg und war beherrscht von der Sorge um die eigenen Angehörigen und der Not des Tages… Und doch bleibt auch in der einen oder anderen Form Mitschuld: vielleicht mangelnde Solidarität, vielleicht beschämtes Wegschauen, vielleicht die voreilige Entschuldigung: Ich kann ja nichts machen…”

Martin Trimpe
Pastor von St. Josef Laxten und St. Antonius Baccum

[collapse]