Beitrag lesen...

Forum Juden-Christen bittet um Spenden für Friedhof

Lingen (ula) – Vor zehn Tagen ist der Jüdische Friedhof in Lingen von bislang unbekannten Tätern geschändet worden. Hierzu heißt es in einer Pressemitteilung des Forums JudenChristen Altkreis Lingen: “Mit Abscheu und voller Zorn haben wir von der erneuten Schändung des jüdischen Friedhofes erfahren.”

Seine Verachtung über die “feige Tat” brachte der Vorsitzende des Forums, Reinhold Hoffmann, auch anlässlich eines Besuchs der Geschäftsführerin des American Jewish Committee, Deidre Berger, in Lingen zum Ausdruck, “Es handelt sich um einen grausamen Anschlag, den wir aufs Schärfste verurteilen”, erklärte Hoffmann. Die Ereignisse seien ein Beweis dafür, wie wichtig es ist, die Aufklärungsarbeit besonders bei den Jugel_am_sonntag-11-08-02endlichen noch intensiver als bisher fortzuführen.

Deidre Berger war auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten Monika Heubaum einen ganzen Tag lang im südlichen Emsland unterwegs. Dabei besuchte die Amerikanerin auch den Jüdischen Friedhof und die ehemalige Jüdische Schule sowie in Freren das neu erworbene Bethaus sowie die jüdische Geschichtswerkstatt in der Alten Molkerei.

Im Zusammenhang mit der Schändung des Friedhofs bittet das Forum um Spenden, damit die sieben zerstörten Grabsteine wieder in Stand gesetzt werden können. Spenden können auf folgendes Konto überwiesen werden: Kontonummer: 1049000555 bei der Sparkasse Emsland BLZ 26650001 oder auf das Konto Nummer 1551627 bei der Volksbank Lingen mit der BLZ 26660060 erbeten.

[collapse]