Beitrag lesen...

Landrat Hermann Bröring und Lingens Oberbürgermeister Heiner Pott haben dem neuen Vorstand des Vereins Forum Juden-Christen im Altkreis Lingen ihre volle Unterstützung zugesichert.

Das vorherige Führungsgremium unter Leitung von Reinhold Hoffmann habe hervorragende inhaltliche Arbeit erbracht, betonte der Landrat. Dadurch sei ein wichtiger Beitrag geleistet worden, die Bedeutung des Judentums und dessen Geschichte wieder stärker ins Bewusstsein zu bringen. Er merkte allerdings kritisch an, dass Hoffmann durch sein Verhalten finanzielle Probleme heraufbeschworen habe, “die den Verein in die Gefahr brachte, dass die inhaltliche Arbeit nicht mehr hinreichend gewürdigt wird”. Bröring wies darauf hin, dass es unter Mithilfe des Landkreises gelungen sei, den finanziellen Kollaps abzuwenden. “Jetzt kann sich der neue Vorstand wieder seinen wichtigen Aufgaben widmen. Ich habe volles Vertrauen.”

Nach den Worten von Oberbürgermeister Heiner Pott “ist es ein Gewinn für das Forum, dass für den Vorstand profilierte Persönlichkeiten gewonnen werden konnten, die ein hohes Ansehen in der Öffentlichkeit genießen.” Bei der Zielsetzung des Forums handele es sich um wichtige Zukunftsaufgaben.

[collapse]